Willkommen bei
Backup - Comeback e.V.

Westfälischer Verein für die offensive Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus e.V.

BackUp- ComeBack e.V. hat sich die offensive Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus in ganz Westfalen zum Ziel gesetzt.

Zu diesem Zwecke ist der Verein Träger zweier Projekte die eine Bundes-,  Landes sowie kommunale Förderung erhalten.

Die Trägerschaft für die Opferberatung BackUp übernahm der Verein offiziell im Januar 2014. Bereits zuvor war den Gründungsmitgliedern die Unterstützung und Begleitung Betroffener von rechtsextremer und rassistischer Gewalt ein wichtiges Anliegen. Mit einer offensiven und aufklärenden Öffentlichkeitsarbeit wird den Betroffenen eine Stimme gegeben und die Perspektive der Täter rückt in den Hintergrund. Zudem werden Zeug_innen rechtsextremer Gewalttaten auf Vernehmungen und Gerichtsverfahren vorbereitet und durch eine professionelle Prozessbegleitung während der Aussage unterstützt. BackUp arbeitet parteilich und steht an der Seite der Betroffenen.  

BackUp wird gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung im Ministerium für Kultur und Wissenschaft, dem Bundeprogramm Demokratie leben! sowie der Stadt Dortmund.

Mit dem noch recht neuen Projekt „CoBa- Yana ComeBack – you are not alone“ hat der Verein im Februar 2017 ein wegweisendes Modellprojekt für den Raum Dortmund initiiert. Coba- Yana wendet sich an Sympathisanten oder Mitläufer des Rechtsextremismus und zeigt Alternativen vor dem Einstieg in die Szene auf. Ausstiegswilligen werden Hilfsangebote für ihren Weg aus der rechtsextremen Szene gemacht. Zudem qualifizieren die Mitarbeiter_innen von CoBa- Yana Multiplikator_innen für eine weiterführende inhaltliche Auseinandersetzung im Rahmen von Peer- Groups.  Hierzu arbeitet CoBa- Yana in Netzwerken und mit landesweiten Partnern eng zusammen.

CoBa- Yana wird über das Bundesprogramm Demokratie leben! sowie die Stadt Dortmund finanziert.

BackUp- ComeBack ist daran interessiert den Adressatenkreis stetig zu erweitern. Durch Spenden – und Sponsorengelder werden Broschüren und Informationsmaterial veröffentlicht und inhaltliche  Aufklärungsarbeit geleistet. Um der gesamten Arbeit eine breite Basis und Verankerung in der Gesellschaft zu geben sind wir daher auch sehr daran interessiert, den Kreis der Mitglieder und Fördermitglieder kontinuierlich zu erweitern.

Mitglied im:


Gefördert von:

Gefördert vom:

 

Im Rahmen des Bundesprogramms:

Gefördert vom: